Über mich

Mein Name ist Christine Niedermayer. Ich bin 1968 geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern. Nach meiner Ausbildung zur Hebamme an der Uni-Frauenklinik Heidelberg arbeitete ich bis 2002 als Klinikhebamme. Seit 1997 bin ich als freiberufliche Hebamme in Eberbach tätig.

Ergänzend zu meiner Tätigkeit als Hebamme habe ich eine Akupunkturausbildung für Hebammen abgeschlossen.

Was tut eine Hebamme?

Hebammen sind in jeder Phase der Schwangerschaft, der Geburt und im Wochenbett kompetente Ansprechpartnerinnen für die Eltern.

Die Leistungen der Hebammen werden von den Krankenkassen übernommen, sind nicht an ärztliche Verordnungen gebunden und können von jeder Frau in Anspruch genommen werden.

Der Hebammenwochenenddienst kann der örtlichen Presse entnommen werden.

Tätigkeitsbereich

  • Während der Schwangerschaft
    • persönliche Beratung, telefonisch oder bei Ihnen zu Hause.
    • Akupunktur (In der Schwangerschaft bei verschiedenen Beschwerden, bei Beckenendlage zur Lageveränderung bis zur 37. SSW (Moxibustion), Geburtsvorbereitende Akupunktur ab der 36. SSW in 4 bis 6 Sitzungen, unter der Geburt sowie im Wochenbett)
    • Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchungen (Können auf Wunsch mit dem Frauenarzt gemeinsam durchgeführt werden)
    • Geburtsvorbereitung für Frauen und /oder Paare. Kursinhalte: Entspannung und Atmen; Körperwahrnehmung; Schwangerschaftsgymnastik; Informationen über Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillen; Babypflege und alles, was zu diesem Thema wichtig und aktuell ist.
  • Während der Geburt
    • Hausgeburten möglich.
    • Kompetente und einfühlsame Begleiterin bei der Geburt.
    • Selbstständige Leitung der normal verlaufenden Geburt.
    • Erkennen von Veränderungen oder drohenden Komplikationen.
    • Hilfestellung beim ersten Kontakt von Mutter und Kind.
  • Nachsorge
    • Wochenbettbetreuung bei Ihnen zu Hause, nach Klinikaufenthalt, ambulanter Geburt oder Hausgeburt.
    • Ein Hausbesuch beinhaltet: Beobachten der Rückbildungsvorgänge, Wundheilung, Stillanleitung oder Anleitung/Hilfe bei Flaschennahrung
    • Hilfestellung beim ersten Kontakt von Mutter und Kind.
  • Rückbildungsgymnastik.